Know-how-Transfer für den Tunnel

Produktkompetenz weltweit !

Die im Bergbau bewährte Technik und die gesammelten Erfahrungen der Bochumer Eisenhütte Heintzmann werden in verstärktem Maß auch im Tunnelbau genutzt.

Anfang der 80er Jahre fanden Gitterträger, hier in der Mehrzahl Dreigurtsysteme, Einzug in den modernen Tunnelbau. Sie bilden heute, neben den TH- und GI-Profilen, den aktuellen Stand der Technik in Kombination mit Spritzbeton.

Die Bochumer Eisenhütte Heintzmann hat mit dem Bauprinzip „starke Welle“ einen Träger entwickelt, der sich in U-Bahn-, Kavernen-, Kanal-, Eisenbahnund Straßentunnel-Projekten etabliert hat.

Der weltweit eingesetzte Gitterträger basiert auf einer fundierten Statik, die alle Elemente des filigranen Bausystems untersucht und rechnerisch belegt. Die Verbindungen und ihre Kleinteile, Schrauben und Bolzen sind aufeinander abgestimmt und erfüllen die Anforderungen der DS 853 (Richtlinie Empfehlung der Deutschen Bahn AG).