23.01.2013

Bauma 2013

Bochumer Eisenhütte Heintzmann

Bauma 2013 - Eine Messe der Superlative, die Bochumer Eisenhütte Heintzmann zieht eine positive Bilanz.

Rund 530.000 Besucher aus 200 Ländern kamen vom 15. - 21.April zur diesjährigen Baumaschinenmesse nach München. Einer der 3420 Aussteller war zum wiederholten Male die Bochumer Eisenhütte Heintzmann. Mit den Schwerpunkten Bergbau, Tunnelbau, Stahlvergütung, Straßenausstattung und Sicherheitstechnik bot der rund um die Uhr gut besuchte Messestand die ideale Plattform, um internationale Kunden zu Fach- und Produktdiskussionen in lebhafter und geselliger Atmosphäre einzuladen. Gespräche zu dem Infrastrukturgroßprojekt "Stuttgart 21", der Deutschen Bahn AG, waren ebenso möglich wie Diskussionen um internationale Kohleförderländer wie Südafrika oder die Schweiz, die Stahlwärmebehandlung von Spezialprofilen für den Kranbau und Sicherheitstechniken beispielsweise für die Niederlande. Die Heintzmann Gruppe fand auf dieser Messe die gewünschten Spezialisten. Partnerland der Bauma 2013 war Indonesien, ein expandierendes Kohleförderland, das mit zur Zielgruppe der Heintzmann-Fachabteilungen, Berg- und Tunnelbau, gehört.Frau Barbara Heintzmann lud gemeinsam mit ihrer Tochter Julie Heintzmann zu einem messebegleitenden Kundenabend ein. In der Münchener Innenstadt gab es zu diesem Ereignis gezielt Gelegenheit, Freunden und langjährigen Kunden des Unternehmens gesondert und in gemütlicher, bayrischer Atmosphäre zu danken. Die zunehmende internationale Ausrichtung konnte durch diesen Messeauftritt nochmals verbessert werden.

Das Team der Bochumer Eisenhütte Heintzmann bedankt sich auf diesem Wege nochmals für den regen Besuch am Bauma-Messestand 2013 und freut sich schon jetzt auf die nächste Bauma 2016!