Kunststoffmaschinenbau

Vorreiter in der Entwicklung von Muffmaschinen war die Fa. Gebr. Anger. Hier wurde unter anderem in den 60er Jahren die KM Druckrohrmuffe (Euromuffe bezw. Angermuffe) entwickelt. Zur Ausformung wurden Spreizkernwerkzeuge mit Anpressvorrichtungen verwendet.

Nach Übernahme durch Fa. Thyssen-Nothelfer Mitte der 70er Jahre wurde das Maschinenprogramm stetig weiterentwickelt. Hervorzuheben ist die Entwicklung des Druckkammersystems, wie es heute von allen namhaften Herstellern angeboten wird.

Seit 2001 werden die Muffmaschinen in der Heintzmann-Gruppe gefertigt. Das hochmoderne Anwärmsystem AWI Plus wurde als Standard eingeführt. Im Jahr 2005 wurde das Transportsystem komplett modernisert, des weiteren das Form- und Kühlsystem durch umfangreiche Maßnahmen optimiert.

Durch alle Weiterentwicklungen stehen hochmoderne Maschinen zur Auswahl, die auch den höchsten Ansprüchen entsprechen. 

 

Für weitere Informationen besuchen sie bitte http://dienstundleistung.eu/

Kunststoffmaschinen